03. Dez. 2018

Fliesen im Badezimmer: 7 kreative Ideen

Bad Fliesen Ideen

Kaum ein Bodenbelag ergibt im Badezimmer mehr Sinn als Fliesen. Sie sind wasserresistent und leicht zu reinigen; wenn dann auch noch die Optik passt, ist der Weg zum perfekten Bad so gut wie geebnet. In diesem Beitrag finden Sie sieben kreative Ideen für Fliesen in Ihrem Bad.

Moderne Badezimmerfliesen

Fliesen strahlen oft eine gewisse Geradlinigkeit, Funktionalität und Nüchternheit aus. Der moderne Einrichtungsstil orientiert sich ebenso, zumindest was die Form angeht, nach diesen Prinzipien. Gerade Fluchtlinien, nüchterne Farben, aufeinander abgestimmte Muster und gute Handhabbarkeit zeichnen ein modernes Bad aus und das Fliesenkonzept reiht sich in diese Gestaltung mit ein.

Idee #1: Große, rechteckige Fliesen

Zu den beliebten Formen moderner Einrichtung gehören regelmäßige Quadrate und Rechtecke. Längliche, große Boden- und Wandfliesen, etwa in der Größenordnung 45 cm x 100 cm, strecken den Raum und sorgen für eine ruhige Optik, da die wenigen Fugen kein Muster bilden und so eine halbwegs einheitliche Fläche ergeben. Das setzt auch andere Einrichtungsgegenstände, die man als Hingucker platzieren möchte, besser in Szene.

Schwarz-weiß, Grau, Braun – farbliches Understatement

Solche modernen, unauffälligen Fliesen, die sich elegant zurücknehmen, sind meistens in unaufgeregten Farben gestaltet. Die Fliesen sind oft weiß, oder crème bis beige, manchmal auch schwarz, oder grau und braun in verschiedenen Schattierungen und das oft nicht nur Ton in Ton. Gerne werden auch dezente Muster, Reliefs oder Schraffierungen eingearbeitet. Allerdings: wo farbliches Understatement herrscht, muss man sich nicht zwangsläufig auch mit gestalterischem zufriedengeben.

Idee #2: dezente Farben, schrille Muster

Ein Schachbrettmuster im Badezimmer? Ja, warum nicht? Mit schwarz-weiß Kontrasten, wahlweise auch in Graustufen oder doch gemeinsam mit anderen Farben sind zeitlose Muster möglich; da bleibt es selbstverständlich nicht beim einfachen Schachbrett. Blumenartig geschwungene Muster und Linien können sowohl eine bestimmte Fläche deckend, als auch punktuell als Highlight eingesetzt werden.

Mediterran-italienische Fliesen

Das mediterrane Flair zeichnet sich durch Rustikalität aus, die durch gestalterische Eleganz abgerundet wird. Die groben Fliesen in sandigen Tönen gehalten sind entweder durch Reliefs und Muster verziert oder werden in solche verlegt und wecken Assoziationen an blaue Himmel und Wellen, an Zypressen und Olivenbäume daneben.

Idee #3: Steinfliesen mit Aufdruck

Besonders beeindruckend wirken grobe Steinfliesen, die künstlerische Reliefs aufgedruckt haben. Sie erinnern stark an das antike Rom, gemeinsam mit seiner ausgeprägten Bäderkultur. Was passt besser in das heimische Badezimmer. Gemeinsam mit der ansprechenden Optik sorgt die Wärmespeicherfähigkeit des Steines für ein wohliges Ambiente.

Wandbilder und Mosaike

Wer es etwas künstlerischer mag und die Fliesen zu einem Hauptbestandteil der Gestaltung des Bades machen möchte, kann zu Wandbildern und Mosaiken greifen. Die fast grenzenlose Vielfalt der unterschiedlichen Muster auf Badezimmerfliesen in allen Farben und Formen lässt wunderschöne Kombinationen zu und macht das Badezimmer zu einem Kunstwerk, wenn man möchte.

Idee #4: für Kreative – Mosaik selbst gestalten

Wer sich an seiner Badezimmerwand kreativ selbst verewigen möchte, kann mit ein bisschen Geschick das eigene Motiv an die Wand bringen. Mit einer Vorlage bzw. einer konkreten Vorstellung und einer dementsprechenden Planung kann man auf sein handwerkliches Können vertrauen und eine ganzes Stück Persönlichkeit in die sanitären vier Wände bringen.

Mut zur Farbe

Auch, wenn das Badezimmer meistens in Weißtönen gehalten ist, den ein oder anderen Farbtupfer kann man sich durchaus leisten. Je nach Gestaltung ergibt es ein interessantes Gesamtbild und andere Stimmung. Setzt man eher auf Rot- und Orangetöne, bringt man Aktivität und frischen Wind am Morgen in das Bad. Violett- und Blautöne, oder ruhiges Grün machen aus dem Badezimmer einen Mini-Spa-Bereich.

Idee #5: wenig Farbe - große Wirkung

Entscheiden Sie sich am besten für ein durchgängiges Farbkonzept. Anschließen können Sie etwa den unteren Teil des Raumes – den Boden und einen Großteil der Wand – mit eher dezenten Fliesen ausstatten und den oberen Teil der Wand bis zur Decke einer bestimmten Farbe widmen. Spezialtipp: je nachdem, wo Sie die Grenze ziehen, also je nachdem, wie dick der farbige Bereich oben ist, kann der Raum optisch gestreckt oder ein bisschen niedriger gestaltet werden.

Vintage- und Retrofliesen

Alles ist irgendwann wieder einmal à la mode. So sagt man zumindest, gleichwohl das bestimmt nicht auf alles zutrifft. Dennoch gibt es gewisse gestalterische Formen, Farben und Motive, die schließlich den Geschmack der Menschen wieder treffen, sobald ein paar Jährchen ins Land gezogen sind. Aktuell sind die üblichen Verdächtigen die 70er-, 50er-, oder auch 20er-Jahre, bis hin zu fast schon ‚antiken‘ Stücken, die an barocke Zeiten erinnern.

Idee #6: Revival der gewagten Farben und Muster

Beleben Sie die Farb- und Musterpalette wieder – aber nur ein bisschen. Wie wäre es nämlich mit einer grundsätzlich weißen Gestaltung des Bades mit recht unauffälligen Fliesen, auch von der Form her und schließlich einer Einfassung für Badewanne oder Dusche in den typischen olivgrünen, kachelartigen Fliesen.

Fliesen für kleine Bäder

Zu guter Letzt noch ein paar Tipps am Rande für den Einsatz von Fliesen in kleinen Bädern. Zunächst kann man mit der Form einiges machen. Lange Fliesen verlegt man am besten in die Richtung, in die sich der Raum strecken soll. Ist die Fläche etwa generell recht klein, die Höhe aber ganz passabel, werden die Fliesen horizontal verlegt und umgekehrt.
Außerdem verweisen wir auf den Tipp in Idee #5. Je nachdem, wo der Raum optisch geteilt wird, wirkt er höher oder niedriger. Mit Fliesen lässt sich also einiges anstellen und besonders im Badezimmer, wo sie ihre häufigsten Auftritte absolvieren, können sie gestalterisch glänzen.