Telefonische Beratung unter 0231/13016626

  Kostenloser Versand

  Spiegel nach Maß

  Made in Germany

Vielseitigkeit Spiegel mit Licht: Die LED-Beleuchtung im Badezimmer

Das Badezimmer ist nicht nur der Raum, an dem die tägliche Körperpflege erfolgt, sondern auch ein Ort, an dem wir uns entspannen und zur Ruhe kommen können. Hierfür sind natürlich auch unterschiedliche Lichtstimmungen erforderlich: Sowohl funktionales, helles Licht als auch gemütliches, warmes Licht sollte vorhanden sein. Die ideale Lösung ist daher eine moderne und effiziente LED-Beleuchtung für Spiegel mit Licht. Gerade wenn es morgens schnell gehen muss und man schnell wach werden möchte, ist eine LED-Lichtleiste mit gleichmäßigem, freundlichem Licht das Richtige. Damit der Bereich rund um den Spiegel optimal ausgeleuchtet wird, um sich für den Tag vorzubereiten, bieten sich zudem indirekte LED-Strips an, die hinter dem Spiegel positioniert werden.

Auch am Abend kann die LED-Beleuchtung an die entsprechende Stimmung angepasst werden: Möchte man beispielsweise ein romantisches Vollbad genießen, bietet sich LED-Beleuchtung mit integriertem Dimmer an, so dass sich die Helligkeit flexibel regulieren lässt.

Badezimmerspiegel mit Beleuchtung: Praktische LED-Spiegelleisten und Lichtleisten

Die Badezimmerbeleuchtung mit LED kann sowohl hinsichtlich der Lichtstimmung als auch der Intensität flexibel reguliert werden. Hierbei kommt es keinesfalls nur auf die Helligkeit an, denn auch Farben sind wichtig, da sie unsere Stimmung beeinflussen. Morgens bieten sich warme Töne wie Orange oder helles Gelb an, die einen Sonnenaufgang simulieren. Wer abends nach einem langen Tag abschalten möchte, kann das Bad dagegen in beruhigende Grün- oder Blautöne tauchen. Und natürlich sind LED-Lichtleisten auch eine wunderbare Möglichkeit, um farbliche Akzente im Raum zu setzen, wie zum Beispiel entlang Schränken, der Decke oder an Wänden.

Dem gegenüber steht die Spiegelbeleuchtung mit LED. Hier hat man verschiedene Möglichkeiten: Einerseits kann direkt ein Spiegel mit integrierter Beleuchtung erworben werden. Oft sind solche Modelle relativ platzsparend, da sie beides miteinander vereinen, allerdings bieten sie nicht immer genügend Helligkeit zum Rasieren oder Schminken. Andererseits gibt es daher auch eine Kombination aus einem Spiegel und separaten LED-Leuchten. Beide beanspruchen zusammen natürlich mehr Platz, haben aber auch einige klare Vorteile.

So ist die Spiegelleuchte in vielen Fällen um einiges Heller als die bereits fertig integrierte Leuchte an Badschränken. Wenn die Leuchten separat hinzugekauft werden, lassen diese sich bei einem Defekt auch leichter austauschen, was bei einem kompletten Badspiegel mit Licht nicht der Fall ist. Zudem bieten Spiegelleuchten nahezu unendliche gestalterische Möglichkeiten für das Badezimmer. Ist genügend Platz im Bad vorhanden, steht der eigenen Kreativität nichts mehr im Wege. Wenn es sich jedoch um ein sehr enges und kleines Bad handelt, bietet es sich maximal an, LED-Leisten hinter dem Spiegel zu installieren, die für eine warme, gleichmäßige Beleuchtung mit ausreichender Helligkeit sorgen. So beanspruchen die Leuchten keine zusätzliche Fläche und der Bereich rund um den Spiegel wird trotzdem perfekt ausgeleuchtet.

Der richtige Standort für den Badezimmerspiegel mit Licht

Die meisten Menschen wünschen sich einen Badspiegel beleuchtet, der ihr Erscheinungsbild natürlich wirken lässt. Hierfür bietet sich eine umlaufende Beleuchtung an, fast so wie bei einem Maskenbildner. Eine andere Möglichkeit ist, links und rechts je eine länglich geformte Leuchte neben oder eine Leuchte direkt über dem Badspiegel zu platzieren.

Es spielt keine Rolle, wie der Badspiegel mit LED Beleuchtung ausgeleuchtet wird, es gibt drei Aspekte, die grundsätzlich beachtet werden sollten:

  • Die Beleuchtung sollte immer gleichmäßig erfolgen
  • Das Licht darf nicht in den Spiegel hineinleuchten und rückblenden, da dies auf Dauer die Augen anstrengt
  • Deckenleuchten sollten nie über dem Spiegel platziert werden - ansonsten wirkt das Erscheinungsbild schnell erschreckend alt

 

Entscheidend ist darüber hinaus die richtige Höhe der Spiegelleuchten. Diese sollte immer von der eigenen Körpergröße abhängen. Werden links und rechts vom Badspiegel Lampen an der Wand befestigt, ist es optimal, wenn sich deren Mitte auf Augenhöhe befindet. Möchte man eine Lampe oberhalb vom Spiegel befestigen, sollte diese sich mindestens 10 cm über dem Haaransatz befinden.

Badspiegel mit Beleuchtung: So wichtig ist die richtige Lichtfarbe bei LEDs am Badspiegel

Die Wahl der passenden Spiegelleuchten für das Badezimmer ist durchaus eine Herausforderung, da es inzwischen eine Vielzahl an Produkten gibt. Grundsätzlich sollte das Licht nicht zu dunkel und nicht zu hell sein sowie möglichst nicht blenden und die Farben nicht verfälschen. Deshalb entscheiden sich die meisten Menschen für eine LED-Beleuchtung in sogenanntem Warmweiß, welches freundlich und hell ist sowie für eine natürliche Beleuchtung im Badezimmer sorgt. Anders sieht es mit Kaltweiß aus: Diese Lichtfarbe ist so hell, dass sie eher kalt und ungemütlich wirkt und daher kaum in Wohnbereichen, sondern eher in der Industrie vorkommt.

Ganz wichtig ist, bei Spiegelleuchten, die nahe der Badewanne oder der Dusche befestigt werden, auch die Schutzart. Wenn eine Lampe weniger als 60 cm von der Dusche oder Badewanne montiert wird, muss es sich um eine Lampe der Schutzart IP44 oder einem höheren Wert handeln. Diese Klasse wird auf jeder Verpackung angegeben und kann im Zweifelsfall auch beim Hersteller erfragt werden.

Davon abgesehen gibt es bei der Wahl passender Spiegelleuchten für das Badezimmer kaum Einschränkungen: Ob Lichtleiste, LED-Spots oder auch indirekte Strips hinter dem Spiegel - es gibt heutzutage eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichen Produkten, bei der ganz sicher etwas für jeden Bedarf dabei ist. Beliebte Lösungen sind auch Aufsteck- und Klemmleuchten, die sich besonders leicht montieren lassen, da sie kein Bohren erfordern und jederzeit wieder entfernt werden können.

spiegel lichtemperatur bad

Diese Leuchtmittel eignen sich für den Einsatz im Badezimmer

Weil es sich bei einem Badezimmer um einen Feuchtraum handelt, in dem die Luftfeuchtigkeit deutlich höher ist als in anderen Räumen, ist es wichtig, dass die Beleuchtung den entsprechenden Bedingungen standhalten kann. Natürlich werden Badezimmer in der Regel immer durchlüftet, trotzdem dürfen nicht alle beliebigen Lampen im Raum verwendet werden.

Strahlwasser gibt es in Badezimmern eigentlich nur nahe der Dusche und Badewanne, während der restliche Raum lediglich spritzwassergefährdet ist. Aus diesem Grund müssen spezielle Lampen gewählt werden, die zu den Anforderungen der jeweiligen Bereiche passen. Ansonsten kann es im schlimmsten Fall zu Korrosion oder einem Kurzschluss kommen, was nicht ungefährlich ist.

Allgemein lassen sich im Badezimmer eine Vielzahl verschiedener Leuchten verwenden - vor allem LEDs sind gut geeignet und gleichzeitig eine sehr umweltfreundliche Lösung. Sie leuchten den Raum optimal aus und sind in zahlreichen Lichtfarben erhältlich. Das Lichtspektrum von LEDs für das Badezimmer ist um einiges größer als jenes anderer Leuchtmittel.

Wichtig ist: Egal, ob es sich um Spots, Wandleuchten, LED-Strips oder Deckenleuchten handelt - dort, wo Lampen mit IP65, IP 67 oder auch IP68 verbaut werden, sollte ausschließlich eine befestigte Leuchte mit einer Spannung von weniger als 12 Volt eingesetzt werden. Alternativ bietet sich ein Batteriegerät mit derselben Leistung an. Für Produkte mit der Schutzart IP44 genügt es dagegen, eine normale Leuchte mit 230 Volt einzusetzen. Weiterhin darf sich der Trafo bzw. die Stromquelle nicht im Feuchtraum, sondern an einem wirklich trockenen Standort befinden, der sich idealerweise außerhalb des Badezimmers befindet.

 badspiegel led beleuchtung